MIT HÖHENLUFT - THERAPIE zum BABY  !

 

 

Eine Eizelle benötigt 100.000 ATP - Nukleotide. Schwache Mitochondrien (für die Produktion der ATP-Nukleotide verantwortlich) bei Frauen mit Kinderwunsch kann dazu führen, dass sie nicht schwanger werden können. ATP-Nukleotide sind die universellen und unmittelbar verfügbaren Energieträger in den Zellen. Oft führt ein Mangel an ATP´s auch zu einer beschwerlichen Schwangerschaft bzw. zu einem extremen  Energiemangel und chronischer Müdigkeit nach der Geburt.

Die Fruchtbarkeit kann sich bei beiden Geschlechtern durch das Höhenluft-Training ( = Höhenluft-Therapie) erhöhen !

 

Mitochondrien (das sind unsere kleinen "Mini-Kraftwerke" in unseren Zellen) bilden aus den angelieferten Nährstoffen mit Hilfe des Sauerstoffs einen ganz besonderen Treibstoff - das Adenosintriphosphat, kurz ATP. Von diesem Stoff sind wir abhängig. Ohne ATP wäre keinerlei Stoffwechsel, Zellerneuerung, Verdauung oder Konzentration möglich.

Die körperliche Energieproduktion ist also von der Qualität der Mitochondrien abhängig. Gesunde und junge Exemplare leisten mehr als alte und schwache. Auch von der Menge der kleinen "Brennöfen" hängt es ab, wie viel Energie dem Körper zur Verfügung steht.

Durch den Wechsel von sauerstoffreicher Luft und an Sauerstoff ärmerer Luft (Bergluft in Höhen bis 6400 Meter Höhe) wird der Körper angeregt, unsere Körpersysteme auf positive Weise herauszufordern und somit eine Bildung von neuen Mitochondrien und ATP zu bilden. ATP-Nukleotide sind die universellen und unmittelbar verfügbaren Energieträger in den Zellen.  Unsere Körpersysteme erhalten wieder die nötige Energie und Kraft.

 

 

Um die Gesundheit wieder herzustellen, muss mehr passieren als nur ein Symptom zu lindern. Um die Ursache einer Erkrankung zu beseitigen, braucht der Körper einen Anreiz, geschwächte Bereiche wieder aufzubauen. Solch einen regulierenden Effekt zur Selbstheilung können z.B. Fastenkuren auslösen, aber auch ein Höhenluft-Training (= Höhenluft-Therapie). Eine Revitalisierung des  Energiestoffwechsels  durch Medikamente ist nicht möglich.

 

Ursprünglich würde diese Therapie- bzw. Trainingsform nur von Spitzensportlern genutzt, um ihre Leistung zu steigern und die Regenerationszeit zu verkürzen.

Wissenschaftliche Studien belegen die Optimierung der Zellerneuerung, Mitochondrien-Erneuerung und -stärkung  und eine Optimierung der  Regenerationssysteme unseres Körpers, eine Aktivierung des Fettstoffwechsels sowie eine stark antientzündliche Wirkung, Optimierung der Lungenkapazität und Aufbau von Nervenkraft (Stressresistenz) durch das HÖHENLUFT-TRAINING.

 

 

Kostenloses Infogespräch vereinbaren unter 0650/ 82 75 740

 

 

Verpflichtende Aufklärung für Interessenten:

Die Bioresonanz- und die Höhenluft-Therapie ersetzen keine ärztliche Heilbehandlung, stellen keine ärztliche Tätigkeit dar und ersetzen diese auch nicht. Sie ist eine biophysikalische Behandlungsmethode. Sie wirkt wie die Akupunktur oder die Homöopathie sanft regulierend in das Energiesysem des Körpers ein. Sie ist eine sinnvolle Ergänzung zur Schulmedizin.