ALLERGIEN

 

 

 

 

Verstopfte, laufende Nase, juckende Augen, Haut und Gaumen, extreme Müdigkeit, Atemschwierigkeiten oder Kopfschmerzen sind u.a. Überreaktionen des Immunsystems. Die Ursachen sind meist Gräserpollen bzw. Getreidepollen. Allerdings machen Kreuzallergien zu bestimmten Nahrungsmitteln die Symptome noch viel schlimmer. Die Mastzellen schütten durch die Abwehrreaktion Histamin aus und dadurch entstehen die verschiedenen Symptome (juckende Haut, laufende, verstopfte Nase, juckende, tränende Augen, Darmprobleme..).

 

Die Bioresonanz ist darauf spezialisiert, die Mastzellen wieder darauf zu trainieren, "richtig zu reagieren" und "nicht mit Kanonen auf Spatzen zu schießen" - d.h. belastende Pollen und Lebensmittel nicht als "gefährlich" wahrzunehmen. Die Höhenluft-Therapie bringt Ihr Immunsystem durch die Regulierung der ATP-Bildung (ATP-Nukleotide sind die universellen und unmittelbar verfügbaren Energieträger  in den Zellen) wieder in die Balance.

 

Um die Gesundheit wieder herzustellen, muss mehr passieren als nur ein Symptom zu lindern. Um die Ursache einer Erkrankung zu beseitigen, braucht der Körper einen Anreiz, geschwächte Bereiche wieder aufzubauen. Solch einen regulierenden Effekt zur Selbstheilung können z.B. Fastenkuren auslösen, aber auch ein Höhenluft-Traiing (= Höhenluft-Therapie).


 

 

 

Durch den Wechsel von sauerstoffreicher Luft und an Sauerstoff ärmerer Luft (Bergluft in Höhen bis 6400 Meter Höhe) wird der Körper angeregt, unsere Körpersysteme auf positive Weise herauszufordern und somit eine Bildung von neuen Mitochondrien und ATP zu bilden. ATP-Nukleotide sind die universellen und unmittelbar verfügbaren Energieträger in den Zellen. Dadurch reguliert sich das Immunsystem und kommt wieder in die Balance, sodass es auf Pollen, Hausstaub und Nahrungsmittel nicht mehr mit einer Überreaktion (Allergisch) reagiert.

 

 

Kostenloses Infogespräch vereinbaren unter 0650/ 82 75 740


 

 

Verpflichtende Aufklärung für Interessenten:

Die Bioresonanz- und die Höhenluft-Therapie ersetzen keine ärztliche Heilbehandlung, stellen keine ärztliche Tätigkeit dar und ersetzen diese auch nicht. Sie ist eine biophysikalische Behandlungsmethode. Sie wirkt wie die Akupunktur oder die Homöopathie sanft regulierend in das Energiesysem des Körpers ein. Sie ist eine sinnvolle Ergänzung zur Schulmedizin.